Ich wurde kürzlich gefragt, ob die Annahme, es könne eine andere, höhere Dimension als die für uns sichtbaren und bekannten Dimensionen geben, nicht ein wenig zu weit hergeholt sei.

Abgesehen davon, dass einige Theorien und Annahmen, die sich mit quantenmechanischen Gesetzmäßigkeiten befassen, die Existenz weiterer Dimensionen als mathematisch zwingend voraussetzen, ist die Annahme nicht nur ein Produkt schriftstellerischer Phantasie.
Ich lasse mit einem kurzen Zitat hier einmal den bekannten Physiker und Schüler Werner Heisenbergs, Professor Hans Peter Dürr aus einem Dialog mit der Philosophin Marianne Oesterreicher zu Wort kommen. Entnommen dem Buch „Wir erleben mehr als wir begreifen – Quantenphysik und Lebensfragen“

Dürr: „Wir sind im Dreidimensionalen zu Hause, aber die größere Wirklichkeit, in die wir eingebettet sind, hat eben nicht diese Eigenschaft.“
Oesterreicher: Das klingt gar nicht so mathematisch. Solche Aussagen faszinieren mich, weil der Physiker damit über seinen eigenen Kompetenzbereich hinausgeht, aber doch ganz konsistent bleibt innerhalb seines eigenen Denkens. Für mein intuitives Verständnis hat es nichts Überraschendes, nein stärker: etwas Bestätigendes, wenn wir zugleich in mehreren Räumen leben sollten.
Welche Wirklichkeitsfülle könnte, analog zu unserer dreidimensionalen Lebenswirklichkeit, in den mehrdimensionalen Räumen verborgen sein, die die Mathematik zwar schlüssig, aber nur völlig abstrakt mit ihren Gedankeninstrumenten berühren kann.
Auf diesem Weg lässt sich ahnen, warum Ja und Nein, Tod und Geburt einander nicht auszuschließen brauchen. Wenn wir wirklich in verschiedenen ‚Welten‘ zugleich leben, dann kann Tod in der einen zugleich Geburt in einer anderen sein.

Angesichts einer solchen Diskussion zwischen Physiker und Philosophin, erscheint mir mein Ausflug in die Dimensionen der Phantasie nur als ein kurzer Abstecher in einen sehr weiten Raum. Im zweiten Band meiner Jenseits-Trilogie wird der Rahmen ein wenig erweitert und ich hoffe, meine geschätzten Leser, werden mir bei diesem Ausflug gedanklich folgen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Die andere Dimension

  1. Hallo Gert, ich stehe in den Startlöchern, um Dir gedanklich zu folgen. Wann kommt denn der zweite Teil?
    Herzliche Grüße Klaus Sommer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s